Sonntag, 23. Februar 2014

Double Cheesecake mit Karamell- und Schokoguss

Heute ist es soweit! Ich darf meinen ersten Bloggeburtstag feiern :D
Und was wäre ein Geburtstag ohne einen anständigen Geburtstagskuchen?! Der Double Cheesecake aus der aktuellen Lecker Bakery stand von Anfang an auf meiner To-Do-Liste...und wenn DAS kein angemessener Kuchen ist...dann weiß ich auch nicht ;D Er ist etwas aufwendiger in der Zubereitung, aber das lohnt sich allemal. Keksboden trifft zweierlei Käsecreme, Karamellsoße und Schokoguss. Klingt super. Schmeckt auch so. Die Stücke sollten allerdings nicht zu groß geschnitten werden...der Kuchen ist zwar nicht so süß, aber trotzdem mächtig. Und mächtig lecker :)
Das Originalrezept ist für eine 22er-Springform gemacht...in Ermangelung dieser Größe habe ich die Mengen an eine 26er-Form angepasst.


Double Cheesecake
mit Karamell- und Schokoguss

Boden:
125g Butterkekse
65g Erdnüsse
100g geschmolzene Butter

Frischkäsecreme:
1200g Doppelrahmfrischkäse (oha :D)
300g Zucker
45g Speisestärke
4 Eier
55g Backkakao
300ml Schlagsahne 
2 Päckchen Sahnesteif

Karamellsoße:
125g Zucker
25g Butter
75ml Sahne

Schokoguss:
100ml Sahne
10g Kokosfett
100g Zartbitterschokolade




Den Boden der Springform mit etwas Öl ausstreichen.
Die Kekse und die Erdnüsse in einem Universalzerkleinerer fein zerkleinern (Oder - so wie ich - in einen Gefrierbeutel geben und mit dem Nudelholz ordentlich drüberfahren ;D). Mit der flüssigen Butter mischen und in der Form gleichmäßig andrücken. Anschließend für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
Backofen auf 150° C (Umluft) vorheizen.
Für die Käsecremes Frischkäse, Zucker und Stärke verrühren. Dann die Eier kurz unterrühren.
1/3 der Creme abnehmen und mit dem Kakao vermischen.
Die Sahne mit dem Sahnesteif steifschlagen und 1/3 davon unter die Kakaocreme heben. In die Form geben und glatt streichen.
Die restliche Sahne unter die übrige Frischkäsecreme heben und gleichmäßig auf die Kakaocreme geben.
Eine ofenfeste Form mit heißem Wasser füllen und unten in den Ofen stellen. (Im Original wird die Springform mit Alufolie abgedichtet und direkt in die mit Wasser gefüllte Form gestellt. Da ich jedoch keine Form hatte, die groß genug für die Springform war, habe ich es auf diese Weise abgewandelt. Hat auch funktioniert :) )
Den Kuchen etwa 60 Minuten backen, bis die Creme bei leichtem Rütteln kaum noch wackelt. Anschließend im ausgeschalteten Ofen bei geöffneter Tür noch 30 Minuten ruhen lassen.
Danach den Kuchen aus dem Ofen nehmen und in der Form auskühlen lassen. Mit Frischhaltefolie bedecken und mehrere Stunden - am besten über Nacht - kalt stellen.
Für den Karamellguss am nächsten Tag den Zucker goldgelb karamellisieren. Erst die Butter und anschließend die Sahne unterrühren und bei mittlerer Hitze etwa 2 Minuten köcheln lassen. Dabei immer wieder rühren. Es sollte ein dickflüssiger Karamellguss entstehen. Das Karamell etwas abkühlen lassen und danach auf dem Kuchen verstreichen. Den Kuchen für ca. 20 Minuten kalt stellen.
Für den Schokoguss die Schokolade hacken. Sahne erhitzen, vom Herd nehmen und die Schokolade und das Kokosfett darin schmelzen. Den Guss leicht abkühlen lassen und vorsichtig gleichmäßig auf dem Karamellguss verstreichen. Den Cheesecake nochmals für 30-45 Minuten in den Kühlschrank stellen, bis der Schokoguss trocken ist.

Zum Schneiden empfiehlt es sich, das Messer vorher unter heißes Wasser zu halten und abzutrocknen. So kommt man damit wirklich gut durch und es lassen sich leicht Stücke schneiden.




Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch zum Bloggeburtstag ♡.

    Mit dem Kuchen liebäugel ich auch noch :). Hach!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :)
      Ich hatte auch die ganze Zeit überlegt, ob ich ihn mache...aber der Aufwand hat sich auf jeden Fall gelohnt :D

      Löschen
  2. Hallo, dies wird einer meiner letzen Kuchens aus dem Lecker Bakery sein. Zutaten hierfür sind schon da. Sozusagen die letzte Kalorienbombe. Lg Tina-Maria (ein neuer Leser)

    AntwortenLöschen